Schule

DIE STAATLICHE REGELSCHULE DERMBACH

 

Wir stellen uns vor:

 

In Dermbach wurde 1912 eine zentrale Schule gebaut, die sich bis heute zu einer traditionsreichen, modernen Regelschule entwickelt hat.

 

Unsere Schüler kommen aus den Grundschulen der umliegenden Rhöndorfer.

 

Zur Zeit besuchen ca.240 Schüler den Unterricht.

 

Wir sind eine leistungsfähige, praxis-orientierte und in die Zukunft gerichtete Schule.

 

20 Lehrerinnen und Lehrer, eine Sekretärin und ein Hausmeister sehen ihre Hauptaufgabe darin, alle uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen auf ihr späteres Leben bestmöglich vorzubereiten.

 

 

Wir pflegen eine Schulpartnerschaft zur

Mittelschule „Aukuras“ in Kelme-Litauen.

 

Der Förderverein der Schule unterstützt uns sehr bei vielfältigen Aktivitäten.

 

Die Thüringer Regelschule

 

In Thüringen ist die Regelschule eine Schulform - eine Gemeinschaftsschule ohne Gymnasialzweig - bei der ab der Klasse 5 die Schüler den Hauptschul- oder Realschulabschluss nach Klasse 9 bzw. 10 erreichen können.

Auf Beschluss der Schulkonferenz werden die Schüler in integrativen Klassen unterricht.

In der Klasse 7 werden die Schüler in Mathematik und Englisch dem Kurs I (Hauptschulniveau) oder Kurs II (Realschulniveau) zugeordnet. Zusätzlich wählen die Schüler ein Wahlpflichtfach (Natur und Technik oder Russisch). In allen anderen Fächern werden die Schüler im Klassenverband unterrichtet.

Ab Klasse 9 findet dann noch die Zuordnung in Deutsch und Physik in die Kurse I oder II statt.

Wer in 3 oder 4 Fächern in Kurse II eingeordnet ist, erhält mit Erreichen des Klassenziels der Klasse 9 automatisch den Hauptschulabschluss und kann die Klasse 10 besuchen. Wer weniger als 3 Realschlusskurse besucht, kann an den Prüfungen für den Qualifizierenden Hauptschulabschluss teilnehmen und bei erfolgreichem Bestehen - Erfüllung der Bedingungen nach § 53 ThSchO - die Aufnahme in Klasse 10 beantragen.