Projekte

Projekte

 

Als Schule haben wir an folgenden Projekten teilgenommen bzw. nehmen wir zur Zeit teil.

 

Auswertung Projekt - „Stark-Cool-Fair“

 

An unserer Schule wurde erstmals das Projekt „Stark-Cool-Fair“ Soziales Kompetenz- und Deeskalationstraining in der Klasse 9b durchgeführt.

 

Herr Mike Stellmacher war sofort mit den Schülern vertraut und hat in großartiger Art und Weise, die Schüler für sich gewinnen können. Nicht jedes angebotene Projekt hat so einen großen Anklang gefunden, wie dieses.

 

Die Schüler lernten über Bedürfnisse, Ängste und Wünsche zu sprechen. Soziale Kompetenzen wurden trainiert, um die Schüler zu stärken. Es wurde altersgerecht vermittelt, welche Konflikte auf dem Schulhof auf sie zukommen können, aber auch Gefahren, die ihnen im Alltag begegnen können. Optimale Lösungsmöglichkeiten wurden besprochen und mit viel Einfühlungsvermögen trainiert.

Schwerpunkte waren unter Anderem die Selbstwahrnehmung und die Entwicklung von Empathie. Die Schüler lernten im Klassenverband, wie es sich anfühlt, wenn man sich die Gefühlslage von anderen Kindern hineinversetzt. Die Schüler lernten ihre Stärken zu benennen, aber auch die Stärken von anderen Kindern zu sehen und zusammen zu arbeiten. Die Trainingstage fanden nicht nur in der Turnhalle der Schule statt, sondern auch im Klassenraum. Das Training umfasste Kommunikation, Vertrauen, Gruppen und Rollenspiele und bot den Schülern neben dem Kompetenzerwerb auch sehr viel Spaß.

Die gesamten Projekttage verliefen offen und harmonisch und brachten allen viele neue Erkenntnisse und Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen. Sie waren viel zu schnell vorbei. Eine Fortsetzung sehen wir als wichtig an.

 

Wir würden uns wünschen, dass weiterhin solche Projekte gefördert würden.

 

 

Silke Richter

Klassenlehrerin 9b

 

 

 

"Mehr Technik an Regelschulen" 1999 - 2004

 

Mit der Umgestaltung der thüringer Bildungslandschaft Anfang der 90er Jahre war für die Realschüler praktisch-technische Bildung nicht mehr vorgesehen. Nach einigen Jahren wurde ein Mangel an technischer Bildung bei den Realschülern sichtbar.

Daher beantragen wir gemeinsam mit der IHK Bad Salzungen einen Modellversuch als Technikschule. 1999 startete dann der Schulversuch "Mehr Technik an Regelschulen".

Wir entwickelten ein Technikkonzept für Regelschulen. Dieses Konzept wurde großteils 2004 in das neue Curriculum für alle Regelschulen aufgenommen. So wurde für alle Regelschüler das Fach Wirtschaft-Recht-Technik als Pflichtfach verbindlich und das Fach Natur und Technik als Wahlpflichtfach eingeführt.

 

CAD in der Schule seit 2004

 

Ein wichtiger Bestandteil der technischen Bildung sind das technische Zeichnen (von Hand) und das Konstruieren technischer Körper mit einem CAD-Programm.

Beim technischen Zeichnen werden vor allem das räumliche Vorstellungsvermögen und die Feinmotorik geschult und eine saubere Arbeitsweise gefördert.

Beim Konstruieren mit CAD wird das räumliche Vorstellung noch intensiver gefordert und geschult, aber auch technologische Aspekte müssen bei der Konstruktion berücksichtigt werden.

 

 

Q-Siegel 2007

 

Anfang 2007 stellten wir uns dem Prozess der Zertifizierung im Rahmen des Q-Siegels. Q-Siegel Schulen werden als berufswahlfreundliche Schulen anerkannt.

>>Urkunde Q-Siegel 2007<<

 

 

Q-Siegel Rezertifizierung 2010

 

2010 wurden wir durch die Jury erfolgreich als berufswahlfreundliche Schule rezertifiziert und dürfen das Siegel weiter führen.

>>Urkunde Q-Siegel 2010<<

 

 

(siehe auch Seite >>Q-Siegel<<)

 

 

 

EVA 2010/2012

Im Prozess der eigenverantwortlichen Schule besuchte uns das Expertenteam vom 16.11.2010 bis 18.11.2010. Am 25.011.2010 fand das gemeinsame Auswertungsgespräch mit den Experten statt.

 

Im Zeitraum von November 2010 bis April 2012 erarbeiteten wir die Zielvereinbarung. Da unsere Schule 2012 ihr 100-jähriges Bestehen feierte wurde anlässlich des Festaktes 100 Jahre Schule Dermbach die Zielvereinbarung am 19.April 2012

>>Zielvereinbarung<<

 

 

Elektrobaukasten 2012 - 2014

Im Zeitraum von 2012 bis 2015 haben die Schüler der Klassen 9 und 10 im Rahmen des Wahlpflichtfaches Natur und Technik einen schultauglichen Elektrobaukasten entwickelt, geplant und gebaut. Die Schüler präsentierten den Kasten anlässlich der Technikschau in Erfurt erstmals der Öffentlichkeit.

 

 

MINT- Schule 2014

2014 bewarben wir uns als MINT-Schule und haben diese Auszeichnung auch erhalten.

Mit dieser Auszeichnung haben wir auch ein Preisgeld in Höhe von 1000,00 EUR erthalten. Dieses Geld wurde für die weitere bessere technische Ausstattung der Schule verwendet.

>>Urkunde MINT-Schule<<