MINT

VERLEIHUNG MINT Schule

 

Die Staatliche Regelschule Dermbach stellte sich dem Bewerbungsverfahren zur "MINT-freundlichen Schule" und hat am 24.09.2014 den Titel verliehen bekommen.

Dermbach/Weimar.

Ende September erhielten stellvertretend für die Schule 2 Schüler und Schulleiter Meinolf Hepp in Weimar diese Anerkennung, die durch eine Plakette am Schuleingang dokumentiert wird.

Der Schwerpunkt MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - ist im Schulprofil der Regelschule festgeschrieben. Dazu gehören weitreichende Angebote in diesem Fächerkanon für alle Klassenstufen, besondere Projekte, die Teilnahme an Wettbewerben und die Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region sowie die Entwicklung eines Elektrobaukasten gemeinsam mit der isel germany AG und Elektroanlagen Kynast GmbH. Außerdem wurde der Regelschule eine vertiefte Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen bescheinigt.

"Vor dem Hintergrund des ¬demographischen Wandels in Deutschland sind Politik, Wirtschaft und Schule verstärkt gefordert, mehr junge Menschen für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu gewinnen", begründen die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen und die Stiftung Bildung für Thüringen, die diesen Wettbewerb für Schulen ausloben, in einer Mitteilung ihr Engagement. Das Siegel "MINT-freundliche Schule Thüringen" ist drei Jahre gültig.

Das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro für die Regelschule Dermbach soll in naturwissenschaftlich-technische Ausrüstung investiert werden, kündigt Meinolf Hepp an.

 

Schulleiter Meinolf Hepp und die Schüler Lucas Teichmöller und Hannes Wölkner nahmen die Auszeichnung MINT-freundliche Schule in Empfang (Foto: © STIFT, Fotograf: Christian Büchner, Weimar)